getGeoIPCountryCode = US SiteAppCode = AT Test : 'AT/US'

OK

OKCancel

Danke

Schließen

Tipps gegen fettige Haut

Tipps gegen fettige Haut

Wie entsteht eigentlich fettige Haut?


Durch eine Überfunktion der Talgdrüsen macht sich auf dem Gesicht eine fettige Glanzschicht bemerkbar. Vor allem die T-Zone ist für viele Betroffene eine problematische Gesichtspartie. Dermatologen sprechen hier von einer öligen Haut, die leider viel zu häufig zu Unreinheiten und großen Poren neigt. Fettige Haut braucht eine spezielle Pflege, die die Talgproduktion reguliert und Poren befreit, um die Hautunreinheiten in den Griff zu bekommen.

Häufige Ursachen für fettige Haut


Die häufigste Ursache für eine fettige Haut sind Hormone. Ob während der Pubertät, mit Mitte Zwanzig oder nach der Schwangerschaft, Hormone wirken sich auf die Talgproduktion und zugleich auf unsere Haut aus. Vor allem in jungen Jahren kommt eine fettige Haut mit einer Akne einher, die unbedingt mit Hilfe eines Dermatologen behandelt werden sollte.

Auch kurz vor oder während der Menstruation kann es passieren, dass sich fettige Haut bemerkbar macht. Ebenso beim Absetzen der Pille hat die hormonelle Umstellung große Auswirkung auf Haut und Haare.

Stress, eine falsche Ernährung oder eine genetische Veranlagung können ebenfalls als Ursache für eine fettige Haut bestimmt werden.

Was hilft gegen fettige Haut?


Um die Ursachen für deine fettige Haut abzuklären, empfehlen wir dir, deinen Dermatologen aufzusuchen. Dieser kann mit dir gemeinsam herausfinden, ob Hormone oder andere Gründe hierfür verantwortlich sind. Eine gezielte Pflege gegen fettige Haut hilft dir, glänzende Partien und Unreinheiten besser zu kontrollieren.


So pflegst du fettige Haut


Die richtige Reinigung ist bei fettiger Haut das A und O. Dafür empfehlen wir dir, Produkte zu nutzen, die dein Gesicht sanft von Schmutz und Talg befreien. Falsche oder aggressive Produkte stressen die Haut zusätzlich und können eine Verstärkung der Talgproduktion verursachen. Ein Mizellenwasser reinigt besonders sanft und gründlich die Haut und befreit verstopfte Poren.

Benutze ein Wattepad oder Musselin-Tuch für die Gesichtsreinigung und vermeide es, dein Gesicht mit einem Handtuch trocken zu rubbeln. Gehe sanft mit deiner Haut um.

Schenke deiner Haut die wichtige Pflege und Feuchtigkeit, die sie braucht. Ideal ist eine Pflegecreme, die nicht komedogen und ölfrei zugleich ist.  Für die Extrapflege empfehlen wir dir, die Nacht Detox-Creme von Vichy. Diese reguliert die Talgproduktion der Haut in der Nacht und sorgt für ein sauberes Hautgefühl am Morgen. Die Poren werden gereinigt und wirken verfeinert.

Beachte: Vermeide unbedingt fettreiche Hautpflegecremes. Diese verstopfen die Poren zusätzlich – ein Nährboden für Pickel!

Unsere Produktempfehlung

  • IDÉALIA Energie spendende Tagespflege - für normale und Mischhaut
  • go to top