getGeoIPCountryCode = US SiteAppCode = AT Test : 'AT/US'

OK

OKAbbrechen

Danke

Schließen
mediacachable:1

Perimenopause und Menopause: Was sind frühe Symptome?

Es gibt keinen universellen Zeitpunkt an dem die Symptome der Menopause bei jeder Frau eintreten.
Die Perimenopause ist die Übergangsphase zur Menopause, wenn der Hormonspiegel zu schwanken beginnt. Diese Phase kann Monate als auch Jahre vor der eigentlichen Menopause beginnen und dauert durchschnittlich bis zu fünf Jahren. Wenn Sie körperliche oder psychische Veränderungen erlebt haben, die Sie nicht erklären können, haben Sie bereits frühe Symptome der Perimenopause festgestellt.

Wechseljahresbeschwerden: Wann sind sie zu erwarten?

Die Menopause ist das Ende der Menstruation. Dies ist klinisch definiert als volle aufeinanderfolgende 12 Monate ohne Periode - ein Punkt, an dem die Eierstöcke aufgehört haben, Eizellen freizusetzen. Dies geschieht typischerweise im Alter zwischen 45 und 55 Jahren, variiert aber, weil die Menopause unterschiedlich auf jede Frau wirkt.  Das Stadium vor diesem ganzen Jahr ohne Perioden, wird als Perimenopause oder Prämenopause bezeichnet. Diese beiden austauschbaren Begriffe bedeuten dasselbe: die Übergangszeit zwischen den ersten hormonellen Veränderungen und dem völligen Ende der Menstruation.

Die Perimenopause: Was sind die frühen Symptome?

Es ist nicht immer einfach, die ersten Anzeichen zu erkennen und oft werden frühe Beschwerden nicht diagnostiziert. Um zu bestätigen, ob Sie sich in der Perimenopause Phase befinden empfiehlt sich ein Bluttest bei Ihrem Hausarzt, so können Sie Ihren Hormonspiegel genauer untersuchen. Folgende Anzeichen weisen darauf hin, dass bei Ihnen die Perimenopause bereits eingesetzt hat: Hitzewallungen treten immer öfter auf, da die Hypophyse und der Hypothalamus im Gehirn versuchen, die Eierstöcke zu stimulieren, um das Östrogen zu produzieren, dass der Körper benötigt und dessen Produktion verlangsamt. Durch Überaktivität erhöht sich die Körpertemperatur. Weitere frühe Symptome sind unregelmäßige Perioden, Stimmungsschwankungen, Müdigkeit und Erschöpfung des Schlafverhaltens und Empfindlichkeit der Brust.

Menopause: Identifizierung der frühen Anzeichen

Die Perimenopause dauert durchschnittlich 5 Jahre bis zur Menopause. In den letzten 1 bis 2 Jahren dieses Stadiums beschleunigt sich der Rückgang des Östrogens im Körper. In diesem Stadium, sowie bei Hitzewallungen haben viele Frauen andere frühe Symptome. Etwa 40% der perimenopausalen Frauen haben Schlafprobleme, rund 10%-20% bemerken Stimmungsschwankungen und während bei einigen Frauen die Periode plötzlich aufhört, kann es vorkommen, dass die Periode mehrere Jahre unregelmäßig einsetzt. (1).

Der Umgang mit frühen Symptomen der Menopause

Es gibt mehrere Wege und Lösungen, um die unangenehmeren Symptome der Menopause in Schach zu halten. Interessanterweise, so die Harvard Women's Health Watch, sind Hitzewallungen kein globales Phänomen. Weitaus weniger japanische, koreanische und südostasiatische Frauen berichten von Hitzewallungen als amerikanische Frauen. Es ist nie zu spät, mit dem Rauchen aufzuhören und weniger Alkohol zu trinken, denn auch diese Angewohnheiten können sich auf die Stärke der Symptome in der Menopause auswirken. Es ist auch wichtig, ein gesundes Gewicht zu halten,  Sport zu betreiben, die richtige Menge Schlaf zu bekommen und eine ausgewogene Ernährung zu verfolgen.

Quelle: Harvard Health Publishing: Perimenopause: Rocky road to menopause https://www.health.harvard.edu/womens-health/perimenopause-rocky-road-to-menopause

Unsere Produktempfehlung

  • AUSGLEICHENDER WIRKSTOFFKOMPLEX KONZENTRAT Tiefenwirksam reaktivierendes Konzentrat für reife Haut
  • AUSGLEICHENDER WIRKSTOFFKOMPLEX Tiefenwirksam reaktivierende Pflege für reife Haut Trockene Haut                                        
  • Neuheit

    NEOVADIOL PHYTOSCULPT Straffende Pflege für reife Haut an Hals, Dekolleté und den Gesichtskonturen
  • NEOVADIOL NACHT - AUSGLEICHENDER WIRKSTOFFKOMPLEX Wirksam aktivierende Pflege für reife Haut
  • ENTKNITTERNDE UND STRAFFENDE PFLEGE Konturen Lippen und Augen
  • Meist gelesen

    Schön im Schlaf – Die besten Tipps der Redaktion

    Expertentipps

    Schön im Schlaf – Die besten Tipps der Redaktion

    Während wir schlafen, läuft die Regeneration unserer Haut auf Hochtouren. Denn während sich unser größtes Sinnesorgan tagsüber vor allem vor externen Einwirkungen schützt, werden in der Erholungsphase die Zellen des Körpers repariert und erneuert. Schlafen macht bekanntlich schön, aber wieso ist das so?

    Weiterlesen

    Ein Pickel - Was tun?

    Gesichtspflege

    Ein Pickel - Was tun?

    Wer kennt es nicht: Das erste Date steht an, ein wichtiges Vorstellungsgespräch wartet – und im Gesicht tauchen plötzlich Pickel und rote Stellen auf.

    Weiterlesen

    Ihre einminütige Gesichtsmassage gegen Falten

    Gesichtspflege

    Ihre einminütige Gesichtsmassage gegen Falten

    Wirken Sie Falten durch eine kurze Gesichtsmassage entgegen und sorgen Sie dadurch für einen positiveren und jugendlicheren Gesichtsausdruck. Annic Lefol-Malosse ist Hautexpertin und gibt Ihnen Tipps nach dem Vorbild professioneller Beauty-Institute.

    Weiterlesen

    go to top