getGeoIPCountryCode = US SiteAppCode = AT Test : 'AT/US'

OK

OKAbbrechen

Danke

Schließen
mediacachable:1

Adipozyten (Fettzellen)

Die Fettzellen befinden sich in der Unterhaut. Hierbei handelt es sich um Reservezellen, die auf das Speichern von überschüssigen Nährstoffen, die nicht von unserem Organismus benötigt werden, in Form von Fett programmiert sind. Die Fettzellen werden in drei Zeiträumen gebildet: in den letzten drei Monaten der Schwangerschaft (abhängig von den Ernährungsgewohnheiten der Mutter), im ersten Jahr nach der Geburt und zu Beginn des Jugendalters.

Das Herzstück der Unterhaut

Tiefste Schicht der Haut. Setzt sich aus adipösem Gewebe (Formen von Fettzellen) und aus Bindegewebe zusammen. Die Unterhaut ist unterschiedlich dick je nach Position (dünn an der Stirn, dick am Gesäß). Sie macht 15 bis 30% des Körpergewichts aus (ca. 8 bis 20 kg).
Die Hauptfunktion der Unterhaut besteht in der Speicherung von Energiereserven für den Organismus. Sie ist eine Schnittstelle zwischen der Lederhaut und den mobilen Strukturen darunter (Muskeln, Sehnen...). Und sie schützt auch den Organismus vor Stößen und ist ein Wärmemantel. Mit dem Alter führt das Verschwinden der Bindung zwischen den Läppchen der Fettzellen zur Eindellung des Gewebes und somit zum Verlust der Hautdichte.

Index der Haut